demenz. Fakten. Geschichten. Perspektiven

Demenz gilt als neue Volkskrankheit, die zutiefst verunsichert. Es ist an der Zeit, den vielen direkt und indirekt Betroffenen auf fundierter Basis zu zeigen, was bei einer Erkrankung tatsächlich hilft. Im neuen Standardwerk »demenz. Fakten. Geschichten. Perspektiven«geben 62 Experten Antworten auf brennende Fragen: Wie beeinflusst die Demenz den Erkrankten und sein Umfeld? Wann könnte der Durchbruch in der Suche nach einem Medikament gelingen? Was kann die Gesellschaft dazu beitragen, damit die Demenzerkrankten besser am Leben teilnehmen können?

Im Buch kommen ÄrztInnen, TherapeutInnen, PsychologInnen, TheologInnen, SozialarbeiterInnen, JournalistInnen, SchriftstellerInnen, Pflegefachkräfte, KrankenpflegerInnen, JuristInnen, HauspflegerInnen, LogopädInnen, ÖkonomInnen, eine Theaterregisseurin und ein Koch zu Wort. Betroffene und Angehörige berichten von »ihrer« Demenz und was sie mit ihrem Leben macht.

Dr. med. Irene Bopp-Kistler

Leitende Ärztin ambulante Dienste, Klinik für Akutgeriatrie, Stadtspital Waid