Neuigkeiten der Fachstelle BILL

Braucht man zum Sterben einen Arzt?

Braucht man zum Sterben einen Arzt? Was kann ich sagen wenn jemand gestorben ist? So lauten zwei Titel von Kurzfilmen, welche das Projekt «Sarggeschichten» produzierte. Eingängig und ganz praktisch geben die Filme Antworten auf den Umgang mit Sterben, Tod und Trauer....

mehr lesen

demenz. Fakten. Geschichten. Perspektiven

Demenz gilt als neue Volkskrankheit, die zutiefst verunsichert. Es ist an der Zeit, den vielen direkt und indirekt Betroffenen auf fundierter Basis zu zeigen, was bei einer Erkrankung tatsächlich hilft. Im neuen Standardwerk »demenz. Fakten. Geschichten....

mehr lesen

Beitrag auf Radio Maria

Urs Winter-Pfändler sprach in der Sendung Lebenshilfe des Radiosenders Radio Maria über die Situation von (pflegenden) Angehörigen. Dabei kamen Themen wie Trauer, Selbstsorge, positive Aspekte als auch Herausforderungen einer Begleitung, etc. zur Sprache. Weitere...

mehr lesen

Kurse in systemischer Trauerbegleitung in Wil

Dr. André Böhning, katholischer Seelsorger in den kantonalen psychiatrischen Diensten in Wil, bietet im Jahr 2017 verschiedene Kursangebote zur systemischen Trauerbegleitung an: Systemische Trauerbegleitung - Die Grundlagen Interdisziplinäres Seminar für...

mehr lesen

Ausstellung über das Sterben in Zürich

Der Fotograf Walter Schels und die Autorin Beate Lakotta begleiteten Menschen am Lebensende. Entstanden sind eindrückliche Bilder und Texte, welche vom Leben und Sterben der Portraitierten erzählen.  „Ein Blick auf das Gesicht eines Sterbenden, ein Blick auf das...

mehr lesen

Was gehört zu einem «guten» Tod?

Welche Aspekte spielen eine Rolle, ob Patientinnen und Patienten, Familienangehörige aber auch Gesundheitsfachleute von einem «guten» Tod sprechen? Gemäss einer Studie, publiziert in der amerikanischen Fachzeitschrift «American Journal of Geriatric Psychiatry»,...

mehr lesen

Bin ich schuld? Glaube in Krisenzeiten

"Die Frage nach dem, was trägt und sich in Krisenzeiten bewährt, stellt sich, wenn das Leben nicht gelingt: der Partner stirbt, eine Operation misslingt, die Familie in eine finanzielle Schieflage gerät. Fast immer stellt sich – bewusst oder unbewusst – auch die Frage...

mehr lesen

Hilfen für (pflegende) Angehörige in ihrer Trauer

Eine aktuelle kanadische Pilot-Studie beschreibt ein Unterstützungsprogramm für (pflegende) Angehörige zur Bewältigung ihrer Trauer. Neunzehn Erwachsene (Durchschnittsalter: 72 Jahre) setzten sich mit sich selbst und ihrer Begleitgeschichte auseinander, gaben ihren...

mehr lesen

Spitalseelsorge – Warum? Darum!

Das US-Amerikanische Spitalseelsorgenetzwerk veröffentlichte einige anschauliche Argumentarien, welche der Spitalseelsorge den Rücken stärken. Das Netzwerk trug Forschungsergebnisse zur religiös-spirituellen Begleitung von Patientinnen und Patienten zusammen und...

mehr lesen

Frust und Lust im Freiwilligenengagement

Nicht alles läuft rund im Freiwilligenengagement der palliativen Versorgung. Welche Situationen frustrieren Freiwillige? Und wie lässt sich dies vermeiden? Im Folgenden einige Anregungen. 1. Nicht-Gebraucht-Werden Die Ausbildung wurde mit viel Engagement und...

mehr lesen